17.05.2018 in Arbeitsgemeinschaften

100-Jahre-Frauenwahlrecht-Tour

 

Liebe Genossinnen,


Frauen beweisen viel Mut, als sie 1918 in Deutschland für das Wahlrecht eintreten. Seitdem hat sich in Sachen Gleichberechtigung viel getan, der Kampf geht jedoch weiter. Denn noch immer verdienen wir über 20% weniger als Männer, noch immer werden „typische“ Frauenberufe schlechter bezahlt, noch immer Leisten wir mehr unbezahlte Arbeit, noch immer sind die hohen Positionen in den großen Firmen meist von Männern besetzt, noch immer ist das Risiko für Altersarmut bei Frauen größer und noch immer kann diese Liste ewig fortgeführt werden. Lasst uns gemeinsam so mutig kämpfen, wie die Frauen, die für uns alle das Wahlrecht durchgesetzt haben, damit diese Liste immer kürzer wird!
Deshalb wollen wir, als AsF, 100 Jahre Frauenwahlrecht auch bei uns in Karlsruhe-Land feiern. Gleichzeitig wollen wir aber auch auf die vielen, noch immer bestehenden, Ungerechtigkeiten zwischen Männern und Frauen aufmerksam machen. Auf der letzten Sitzung haben wir uns überlegt, dafür eine 100-Jahre-Frauenwahlrecht-Tour durch KA-Land zu starten. Beginnen wollen wir in Bruchsal am 26.05 um 9:30 Uhr in der Fußgängerzone. Dort wollen wir mit den Menschen ins Gespräch kommen und aufzeigen, dass wir noch immer nicht am Ziel angekommen sind. Weiter geht es dann am 21.07 in Forst.  Umso mehr Frauen wir dort sind, umso mehr Menschen können wir dafür auch auf der Straße erreichen. 
Ich freue mich auf eine gelungene Aktion mit euch!
 
Außerdem kann ich euch noch die schöne Botschaft mitteilen, dass unser Budgetantrag von 800 Euro beim Kreisvorstand durchgegangen ist und wir so alle unsere Pläne umsetzten können!
 
Feministische Grüße
Aisha Fahir Vorsitzende AsF Karlsruhe-Land aisha97@web.de 017671940571

 
 
 

08.05.2018 in Jusos in Aktion

Jahreshauptversammlung der Jusos Pfinztal

 

Vergangenen Monat fand die Jahreshauptversammlung der Jusos Pfinztal statt. Gemeinsam blickten sie auf ein ereignisreiches und spannendes Arbeitsjahr zurück. Viele Aktionen und Veranstaltungen haben in Pfinztal statt gefunden. Unter anderem war Alexander Jorde, der Pfleger, der in der Wahlarena Merkels Inhaltslose Politik enttarnte, bei den Jusos Pfinztal. Im kommenden Arbeitsjahr wollen sie sich anderem auf die Kommunalwahl vorbereiten und die Diskussionsplattform "Lets talk about" fortführen.

Bei den Wahlen wieder gewählt wurde Aisha Fahir zum dritten Mal als Vorsitzende und Alena Leimbeck zum zweiten Mal als stellv. Vorsitzende. Neu dazu kam Haily Keinam als Beisitzerin. „Ich freue mich auf die das kommende Arbeitsjahr", so Leimbeck. Fahir ergänzte: „Mit geballten Frauenpower können wir in Pfinztal einiges bewegen"

08.05.2018 in Jusos in Aktion

JUSO Jahreshauptversammlung und Karls Geburtstagsparty

 

Ein spannendes Arbeitsjahr mit Höhen und Tiefen liegt hinter uns. Im Bundestagswahlkampf haben wir gemeinsam mit kreativen Kampagnen für den solidarischen Wandel gekämpft und allen gezeigt, dass wir die Motoren unserer Partei sind. Direkt nach der Wahl haben wir mit dem Erneuerungsprozess begonnen. Denn während andere nur über Erneuerung reden, machen wir einfach vor Ort neu. Mit unserer Veranstaltungskampagne „Solidarischer Wandel“ wollen wir nun unsere Positionen neu aufstellen und mit kontroversen Thesen auf die Straße gehen. Unser Kreisverband besteht aus vielen starken und aktiven Juso-Arbeitsgemeinschaften. Mit zwei neuen Juso-AGen und den vielen Neumitgliedern werden wir immer stärker. Für euer Engagement im vergangenen Arbeitsjahr wollen wir uns bei euch bedanken. Ihr alle macht die Jusos Karlsruhe-Land zu einem aktiven, innovativen und lauten Kreisverband.Um das kommende Arbeitsjahr gebührend einzuleiten, laden wir euch herzlich ein zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, den 19. Mai 2018, um 16:00 Uhr im AWO-Haus Ettlingen (Im Ferning 8, 76275, Ettlingen).

Gemeinsam wollen wir an diesem Abend auch das Karl-Marx-Jubiläum in Ettlingen feiern und unsere neuen Kampagnenentwürfe vorstellen. Wir freuen uns auf euch und eine gelungene Jahreshauptversammlung.

Sozialistische Grüße

Aisha Fahir, Sprecher*innen der Jusos-KA-Land

21.04.2018 in Kreisverband

Aisha Fahir im neuen Kreisvorstand

 

Bei der Kreisdelegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbands Karlsruhe-Land wurde Aisha Fahir vom Ortsverein Pfinztal in den Kreisvorstand gewählt. Zuvor begeisterte sie die Delegierten mit ihren Vorträgen über die Arbeit der SPD-Frauen sowie - zusammen mit Dennis Eidner - der Jusos. Zeigten doch die mit viel Engagement und Frische präsentierten Berichte wieviel Spaß Politik machen kann. Für ihren Einsatz belohnt wurden die Jusos im vorigen Jahr, als sie mit ihrer Kampagne "Was ist das für 1 Life in KA-Land" den ersten Innovationspreis in der Kategorie für die beste Aktion bundesweit gewannen.

Neuer Kreisvorsitzender ist Christian Holzer aus Forst. Mit Onlineforen, in denen die Mitglieder ihre Ideen einbringen können, will er den Erneuerungsprozess in der SPD anpacken. Daneben will er die internen Netzwerke - Ortsvereine, Gemeinderatsfraktionen, Kreistagsfraktion, Bürgermeister, Kreisvorstand, Arbeitsgemeinschaften - stärken.

Neben den Mitgliedern des Kreisvorstands wurden auch die Delegierten für die Landesparteitage neu gewählt. Zu den Delegierten des Kreisverbands Karlsruhe-Land gehören weiterhin die Pfinztalerinnen Aisha Fahir, Angelika Konstandin und Sonja Holatka (Ersatzdelegierte).

08.04.2018 in Ortsverein

Oberste Priorität für Ortsumfahrung Berghausen

 

Endlich wissen wir, was das Land in Sachen Straßenbau plant. Die B 10/B 293-Ortsumgehung Berghausen befindet sich in der 1. Stufe der Umsetzungskonzeption, sprich, sie hat höchste Priorität. In dieser Stufe sollen die laufenden und noch nicht fertiggestellten Projekte des Bedarfsplans abgearbeitet und die bereits begonnenen Planungen mit Hochdruck weiterbetrieben werden. Wie berichtet, hatte der Gemeinderat mit großer Mehrheit den vom Regierungspräsidium vorgelegten Entwurf gebilligt, nachdem die vom Gemeinderat gewünschten Änderungen vorgenommen worden waren. Dieser sogenannte Vorentwurf liegt seit Herbst 2017 zur Prüfung und Genehmigung beim Bundesverkehrsministerium. Sobald dort der Sichtvermerk erfolgt ist, gehen die Pläne zurück ans Regierungspräsidium Karlsruhe, dass dann mit der Erstellung der Planfeststellungsunterlagen beginnen kann. Gerne können wir dieses Thema bei unserer öffentlichen Fraktionssitzung am 18.4.,19 Uhr, im Gasthof Laub in Berghausen, näher erläutern.

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Für ein soziales Pfinztal

Hier spenden

Jetzt Mitglied werden