Staatssekretär Mentrup besucht das Krottenlachfest

Veröffentlicht am 31.05.2011 in MdB und MdL

Kein unbekannter, aber gerne gesehener Gast beim Söllinger Krottenlachfest war der neue Staatssekretär im Stuttgarter Kultusministerium, Dr. Frank Mentrup.
Das wurde bei seinem Bummel durch das Söllinger Traditionsfest deutlich, bei dem ihn Gemeinderätin Sonja Holatka und der Jusovorsitzende Max Pfaff nach seiner Begrüßung durch Ortsvorsteher Tilo Reeb begleiteten.

Viele Kontakte, die Frank Mentrup bereits vor der Landtagswahl mit der Söllinger Bevölkerung geknüpft hatte, konnten dabei vertieft werden.
So gab es beispielsweise ein interessantes Gespräch mit dem Söllinger Mundart-Dichter Wolfgang Müller, der Frank Mentrup von seinem Projekt „Schwätze wie de Opa“ an der Hauptschule in Berghausen berichtete, das von den Schülerinnen und Schülern mit großer Begeisterung aufgenommen wird. Davon konnte sich Frank Mentrup auch gleich selbst überzeugen, als einige Schülerinnen, die an diesem Projekt teilnehmen, sich hinzugesellten und mit leuchtenden Augen ebenfalls davon erzählten.
Dieser Begegung auf dem Krottenlachfest werden sicherlich noch weitere folgen. „Wir werden auf jeden Fall in Kontakt bleiben“ sicherten sich die Beteiligten zu.

Ein herzliches Dankeschön für ihren Besuch im „Stollhäfele“ sagen wir allen unseren Gästen des diesjährigen Krottenlachfestes!

 
 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

Ein Service von websozis.info