Oberste Priorität hat die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in Kleinsteinbach

Veröffentlicht am 25.03.2014 in Wahlen

v.r.n.l.:Reiner Kunzmann, Beate Ruetz, Marcel Popp, Sabine Weber-Trabitzsch, Thomas Kaden,Angelika Konstandin

Für eine ehrliche Politik zum Wohle Kleinsteinbachs stehen die sechs Kandidatinnen und Kandidaten der SPD-Liste zur Wahl des Ortschaftsrats. Reiner Kunzmann (Bockstalstr. 71), Sabine Weber-Trabitzsch (Steinwegle 5), Thomas Kaden (Ochsenstr.42), Beate Ruetz (Schiller-str. 9), Marcel Popp (Ruhesteinstr. 12) und Angelika Konstandin (Bockstalstr. 5) wollen das funktionierende Miteinander im Dorf erhalten und weiter ausbauen.

Sie werden sich deshalb für folgende Ziele stark machen: Weiterplanung der "Südumgehung" zwischen Stupfericher Eck und Remchingen; Geschwindigkeitsreduzierungen auf der Pforzheimer- und der Bockstalstr.; eine zeitgemäße Zufahrt zu "Edelstahl Rosswag"; eine offene und helle Fußgängerunterführung mit Aufzügen im Zuge der geplanten Beseitigung des Bahnübergangs; Einführung des 10-Minuten-Taktes durch ein drittes Stadtbahngleis mit Haltestelle "Hammerwerk"; sichere, gut einsehbare, Wartehäuschen am Bahnhof; Ortsleitschilder mit Hinweisen zu S-Bahn, Hagwaldhalle, Schulen, Kitas, Arztpraxis etc.; Weiterführung der Buslinie Langenstb.-Klstb. zum Hammerwerk; Hochwasserschutz am Bocksbach; Betreutes Wohnen auch in Kleinsteinbach; ein leistungs-fähiges DSL-Netz für schnelles Internet; Maßnahmen in der Söllinger Str., um ihr den Flair einer Bundesstraße zu nehmen; Erhalt der Attraktivität des Skulpturenwegs; Unterstützung der Vereine in ihrer Forderung, den Rokycanyplatz für Veranstaltungen durch Installation von Wasser- und Sanitäranlagen nutzbar zu machen.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info