Mentrup besichtigt Fraunhofer ICT

Veröffentlicht am 06.03.2011 in MdB und MdL

Gelegenheit zu einem Austausch über innovative Forschung und Forschungspolitik hatte MdL Dr. Frank Mentrup bei seinem Besuch im Fraunhofer ICT, dem mit über 500 Mitabeitern größten Arbeitgeber Pfinztals. Beim Gespräch mit den Forschern und einem Rundgang nahm der Landtagskandidat wertvolle Anregungen mit in die politische Debatte um Energieversorgung und Forschungspolitik.

Der Direktor des Instituts, Prof. Peter Elsner, stellte die vielfältigen Forschungsprojekte des Instituts vor, angefangen bei der Entwicklung von flüssigen Energiespeichern über ultraleichte Kunststoffkarosserien bis hin zu Brandschutz- und Sprengstoffdetektionssystemen. „Das ICT ist Vorreiter auf vielen Gebieten. Von ihm geht eine große Anziehungskraft aus. Auf die Nachfrage namhafter Firmen, die sich in seiner unmittelbaren Nachbarschaft niederlassen möchten, hat die Gemeinde reagiert. Sie entwickelt zurzeit ein ca. 2,5 ha großes Gewerbegebiet beim ICT, mit eigener Zufahrt, um gleichzeitig die bisher vom ICT-Durchgangsverkehr geplagten Anwohner zu entlasten“ erläuterten die anwesenden Gemeinderätinnen Sonja Holatka und Dagmar Elsenbusch Frank Mentrup. Kommunal interessant ist auch das Windrad-Projekt mit der Entwicklung der Redox-Flow-Batterien, mit denen dann regional erzeugte Windenergie gespeichert werden kann. Vieles spricht für diese Schlüsseltechnologie, die nicht nur eine Alternative zum Bau neuer Hochspannungsleitungen, sondern auch ein weiterer Schritt zu regionaler Energieerzeugung ist.
Beim Gespräch ging es auch um Möglichkeiten der Förderung des ICT durch Landesmittel. Allen Gesprächspartnern ist es wichtig, das am Fraunhofer ICT entwickelte Know-how und die sich daraus entwickelnden Patente vor Ort zu sichern. Mentrup zeigte sich beeindruckt von der hochinnovativen Forschung in Pfinztal: „Sie sind hier an Themen dran, die die Welt verändern können. Die Quintessenz, die ich ziehe, ist, dass alles dann auch vor Ort und in öffentlicher Hand bleiben muss.“

Bild v.l.n.r.: Dagmar Elsenbuch, Dr. Frank Mentrup,
Prof. Dr. Peter Elsner, Sonja Holatka, Dr. Stefan Tröster

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info