Kein leeres Wahlversprechen – Land fördert Batterieprojekt am Fraunhofer ICT

Veröffentlicht am 20.07.2011 in MdB und MdL

Wie die SPD bereits im März informiert hat, zeigte sich der damalige Landtagskandidat und heutige Staatssekretär Dr. Frank Mentrup bei seinem Besuch im Fraunhofer ICT sehr beeindruckt von der hoch innovativen Forschung in Pfinztal. Das Windrad-Projekt und die damit verbundene Entwicklung der Redox-Flow-Batterien bezeichnete er schon damals als Schlüsseltechnologie, die nicht nur eine Alternative zum Bau neuer Hochspannungsleitungen, sondern auch ein weiterer Schritt zur regionalen Energieerzeugung ist.
Aus dem Gespräch mit der Institutsleitung zog Mentrup die Quintessenz, dass dieses für unsere Region wichtige Projekt in öffentlicher Hand bleiben muss.

Hoch erfreut zeigten sich die Gemeinderätinnen Dagmar Elsenbusch und Sonja Holatka, die Dr. Frank Mentrup bei seinem ersten Besuch im Fraunhofer ICT begleitet haben, über die Zusage der neuen grün-roten Landesregierung, dieses nicht nur für Pfinztal wichtige Forschungsprojekt mit 8 Mio. Euro finanziell zu unterstützen.
Dass dieser Betrag in den Nachtragshaushalt des Landes eingestellt werden soll, sagten die SPD-Abgeordneten Frank Mentrup und Johannes Stober sowie Daniel Renkonen und Alexander Salomon von den Grünen bei Ihrem kürzlichen Besuch im Fraunhofer ICT zu.
Die SPD-Fraktion, die von jeher das teilweise umstrittene Windradprojekt am Fraunhofer ICT befürwortet hat, begrüßt es sehr, dass die neue Landsregierung mit der Förderung von erneuerbarer und speicherbarer Energie ein wichtiges Zeichen setzt und hinsichtlich der Energiewende nach dem Atomausstieg in die richtige Richtung geht.
„Wir freuen uns, dass es Politiker wie Frank Mentrup gibt, die es nicht bei leeren Wahlversprechen belassen, sondern der Wahl ihre Versprechen auch umsetzen“ bekräftigten die SPD-Mitglieder, als sie diese frohe Kunde vernahmen.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info