Elterninfoabend der SPD-Fraktion

Veröffentlicht am 12.11.2009 in Fraktion

Auch im laufenden Kindergartenjahr gab es wieder zahlreiche Änderungen in den Betreuungsangeboten der Gemeinde Pfinztal, weshalb wie in den Vorjahren, die SPD-Fraktion zum Informationsaustausch eingeladen hatte. Insbesondere die Zweitkinderregelung hat sich geändert: ab diesem Jahr gilt, dass Erst- und Zweitkind jeweils nur die Hälfte der anfallenden Gebühr zahlen. Die Gebühren selbst blieben unverändert, trotz der Empfehlungen des baden-württembergischen Gemeindetags zu deutlich höheren Beträgen.

Der Gemeinderat war sich jedoch einig, dass Familien zur Zeit nicht noch mehr belastet werden können, auch wenn dadurch die Kommune Einkommensausfälle verzeichnet. Generell wurde festgestellt, dass Pfinztal sehr flexible und umfassende Betreuungsformen anbietet, was sicherlich auch der beharrlichen Arbeit der SPD-Fraktion geschuldet ist. Trotz aller Anstrengungen sind aber weiterhin Fehlstellen erkennbar. So wurden z.B. von den Eltern mehr Betreuungsplätze für Unterdreijährige in Wöschbach eingefordert. Auch in Berghausen gibt es Wartelisten, die aber hoffentlich durch die Öffnung der kommunalen Krippe in Berghausen, durch das neue Angebot im Alten Pfarrhaus und die Krippengruppe im Oberlin-Kindergarten im nächsten Jahr abgebaut werden können. Weiterer Bedarf wurde ebenfalls bei der Ganztagsbetreuung gesehen. Diese fehlt in Wöschbach zur Gänze und wird in Söllingen lediglich in einem Kindergarten angeboten, so dass auch hier Wartelisten entstehen. Dennoch ist die Situation in Pfinztal alles in allem zufrieden stellend, so dass wir ausgehend von den jetzigen Zahlen dem Rechtsanspruch ab 2013 gelassen entgegen sehen können. Die in Hinblick darauf von der Regierung vorgegebenen 30% Betreuungsplätze für Unterdreijährige können im nächsten Jahr bereits erreicht werden. Weniger rosig sind die Aussichten bei den Kinderhorten an den Grundschulen. Hier sind praktisch überall Wartelisten vorhanden, so dass die SPD-Fraktion dringenden Handlungsbedarf sieht und eine Erhöhung der Hortplätze einfordern wird.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info