Söllinger Programm zur Ortschaftsratswahl 2014

Veröffentlicht am 05.04.2014 in Wahlen

v.l.n.r.: Steffen Konstandin, Ursula Zobel, Barbara Giesinger, Tilo Reeb, Silke Schwartz, Klaus Müller

Unser Ziel:

Ein lebens - und liebenswertes Söllingen Für Jung - Alt - Kinder - Familien - Singles

Deshalb machen wir uns stark für:

  • Sinnvolle Bebauung des Kelterplatzes (z.B. Tiefgarage,
    barrierefreies Familienzentrum, Heimatmuseum,  Wohnungen  und Geschäften)
  • Unterstützung und Förderung der örtlichen Vereine, sozialen Organisationen sowie ehrenamtliche Tätigkeiten
  • Planung und Ausführung von ökologisch u. behindertengerechten Bebauungen
  • Erhalt und Stärkung der örtlichen Einkaufsmöglichkeiten
  • Schutz der Fußgänger durch konsequentere Kontrollen des ruhenden und fließenden Verkehrs und eine wirksame Umsetzung des LKW Durchfahrtverbots
  • Erhalt sowie Weiterentwicklung der Verkehrsanbindungen mit dem ÖPNV
  • Förderung der Streuobstwiesen im Sinne der ökologischen Landschaftspflege
 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info