Gute Nachrichten für Kleinsteinbach

Veröffentlicht am 03.02.2018 in Fraktion

Gut vorbereitet ging die SPD-Fraktion in die Haushaltsberatungen für den Doppelhaushalt 2018/2019. Wir haben viele Anträge gestellt, denen meistens gefolgt wurde. Für Kleinsteinbach vertrat GR Reiner Kunzmann mit „Herzblut“ die Schaffung einer zweiten Zufahrt zur August-Roßwag-Straße und zum Reutweg vom Stupfericher Eck aus. Schlagwort aus der Begründung: Einmündung Bockstalstraße und obere Ochsenstraße sind nicht mehr für diesen Schwerverkehr geeignet – Firma wird weiter wachsen müssen – zweite Zufahrt zu Wohngebiet oberhalb Reutweg mit Schulen und Kindergärten aus Sicherheitsgründen dringend erforderlich. Beide Bereiche wären im Katastrophenfall abgeschnitten. Die CDU-Fraktion schloss sich den Argumenten an, so dass eine breite Mehrheit für diesen Antrag vorhanden war. Zunächst folgen seitens der Verwaltung Gespräche, Erörterungen, Untersuchungen, allgemeine Genehmigungen, die letztlich in konkrete Planungen münden werden.

 

Nahezu gleichlautende Anträge stellten die SPD und die CDU zur Schaffung einer Einrichtung für betreutes Wohnen, Tagespflege, Pflege- und Seniorenbetreuung, ist Kleinsteinbach doch der einzige Ortsteil ohne diese Möglichkeit und sperren sich umliegende Einrichtungen immer häufiger Ortsfremde aufzunehmen. Nach positiver Abstimmung muss sich die Verwaltung auch an diese Arbeit machen.

Für eine leistungsfähige Lautsprecheranlage in der Hagwaldhalle machte sich die SPD ebenso stark und konnte erreichen, dass dafür 30.000 € in den Haushalt eingestellt wurden. Auch brachte die SPD durch, dass im Bereich des Kreisverkehrs deutliche und wahrnehmbare Hinweise „S-Bahn“, „Industriegebiet“, „Hagwaldhalle“, „Schulen“ kommen, wofür 8.000 € eingestellt wurden. Schließlich ist es der SPD zur verdanken, dass für die Bockstalstraße für den aus Karlsbad einfahrenden Verkehr eine Geschwindigkeitsanzeige mit „Smiley-Funktion“ beschafft wird, welche einen festen Stromanschluss bekommt. So erhofft sich die Fraktion, dass der Verkehr abgebremst wird. Diesbezüglich wurde versprochen, alles zu unternehmen, um die Geschwindigkeit ohne Zeitbegrenzung auf 30 km/h zu begrenzen.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info