Familienfreundliche KITA-Tarife

Veröffentlicht am 15.06.2013 in Arbeitsgemeinschaften

Kita-Kreisgebühren

Anlässlich der im Kreistag geführten Diskussion um die KITA-Tarife in den 32 Kreisgemeinden befasste sich auch die SPD-Gemeindefraktion mit diesem Thema.

Kreisrätin Elsenbusch erläuterte auch der AsF, dass die Umfrage im Landkreis auf Bestreben der SPD-Fraktion zustande gekommen war. Denn bisher wurde immer nur über die Anzahl der in den Kindergärten zur Verfügung stehenden Plätze, nicht aber über die KITA-Tarife gesprochen. Diese liegen nun vor und da verwundert es doch einigermaßen, dass jede Kreisgemeinde für sich die Eigenschaft „fami-lienfreundlich“ reklamiert, einige Gemeinden aber Tarife zwischen 400 und 500 Euro festlegen, die sich junge Familien gar nicht mehr leisten können. Was nützen in solchen Fällen viele Betreuungsplätze, wenn sie gar nicht angenommen werden können. Allerdings sind diese Gemeinden glücklicherweise eher die Ausnahme, in der Regel wird den Empfehlungen des Gemeindetags gefolgt. Nicht so die Gemeinde Pfinztal, die ihr eigenes Modell entwickelt hat und damit insbesondere bei den Zweitkindern günstiger liegt, als das Gemeindetagmodell. Drittkinder sind bei uns sowieso kostenlos, was angesichts der auf unserer Homepage dargestellten kreisweiten Tariftabelle auch nicht die Regel ist. Für die SPD-Fraktion war und ist die Familienfreundlichkeit eben nicht nur ein beliebiges Schlagwort, sondern steht bei jeder Diskussion der KITA-Tarife im Vordergrund.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

03.06.2020 18:43 US-Präsident Donald Trump sollte ausnahmsweise das Richtige tun
Die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd schlagen in Gewalt um. Die Gründe sind für SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich klar: struktureller Rassismus und ein populistischer Präsident. „Ich trauere mit den Demonstrierenden in den USA um den getöteten George Floyd. Ich habe Verständnis für die Wut, ihr Protest ist selbstverständlich. Das gewaltsame Umschlagen

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

Ein Service von websozis.info