Erfreuliche Zahlen bei der Kinderbetreuung

Veröffentlicht am 17.10.2011 in Kommunalpolitik

Bei der letzten Sitzung der AsF-Frauen konnte Kreisrätin Dagmar Elsenbusch mit erfreulichen Zahlen aus der letzten Sozialausschusssitzung im Kreistag aufwarten. Demnach beträgt die Versorgungsquote bei den Unterdreijährigen mittlerweile 28%, d.h. von den 427 Kindern werden bereits 120 in altersgemischten Gruppen, in der Krippe oder bei Tageseltern betreut. Damit ist der für 2013 gesetzlich vorgeschriebene Rechtsanspruch der Eltern von Unterdreijährigen auf jeden Fall erreichbar.

Das bedeutet aber auch, dass die SPD-Fraktion weiterhin Druck machen muss, damit der Ausbau weitergeht. Denn bereits jetzt zeichnet sich ab, dass mit den gesetzlich verankerten 35% der Bedarf bei Weitem nicht gedeckt werden kann. Eine gute Möglichkeit auf diesem Wege weiterzumachen, bietet der Luise-Scheppler-Kindergarten in Berghausen. Bei diesem Kindergarten hat bereits der Kirchengemeinderat der Kommune grünes Licht gegeben, falls sie den Anbau einer zusätzlichen Krippe wünscht – natürlich auf Kosten der Kommune. Die Fraktionsvorsitzende Frau Elsenbusch und Gemeinderätin Sonja Holatka, welche die Fraktion im Kindergartenkuratorium Berghausen vertritt, konnten sich bereits vor Ort davon überzeugen, dass der Kindergarten sowohl inhaltlich als auch vom Grundstück her für einen Anbau geeignet wäre. Auch die Warteliste des Kindergartens bei dieser Altersgruppe zeigt, dass hier Bedarf besteht. Die Gemeinde muss mittlerweile außerdem 50.000 Euro Zuschüsse an auswärtige Kindertageseinrichtungen bezahlen, was zum Teil der Tatsache geschuldet ist, dass die Eltern in Pfinztal keinen Platz für ihre Kinder finden. Es bleibt abzuwarten, wie die demnächst beginnenden Haushaltsberatungen verlaufen. Die SPD-Fraktion wird sich jedenfalls auch weiterhin für ein modernes Betreuungsangebot stark machen.

v.l.n.r. KiGa-Leiterin Kerstin Ackermann, Dagmar Elsenbusch, Sonja Holatka

 
 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

Ein Service von websozis.info