Bundestagskandidat Patrick Diebold vor Ort in Pfinztal

Veröffentlicht am 27.08.2017 in Wahlen

Viel vor in Pfinztal hat Bundestagskandidat Patrick Diebold in den letzten zwei Wochen vor der Bundestagswahl. "Zwischen dem 11. und 22. September haben die Pfinztaler Wählerinnen und Wähler bei je drei Info-Ständen und Bahnhofsaktionen, bei einer Podiumsdiskussion und zwei Tür-zu-Tür-Besuchen Gelegenheit Patrick Diebold kennen zu lernen und mit ihm ins Gespräch zu kommen", berichtete Harald Gfrörer, Vorsitzender der SPD Pfinztal, in der letzten Vorstandssitzung. Zusammen mit Patrick Diebold wird die SPD Pfinztal bei den Wählerinnen und Wählern dafür werben, der SPD und ihrem Kandidaten Patrick Diebold am 24.09. ihre Stimme zu geben. "Denn es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit", so die SPD-Mitglieder weiter. Patrick Diebold steht für eine Politik ein, die Werte, Anstand und Rücksichtnahme in den Vordergrund stellt und nicht zulässt, dass Hass und Angst unser freies Leben bedrohen. "Geben wir ihm eine Chance, sich beweisen zu dürfen und als junger Mensch aktiv Poltik gestalten zu können", sind sich alle in der SPD Pfinztal einig.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info