Winterfeier - Ehrungen für langjährige Treue zur SPD

Veröffentlicht am 05.03.2018 in Partei

Die Winterfeier der SPD Pfinztal bot den würdigen Rahmen, um treue Mitglieder für ihr jahrzehntelanges Einstehen für die Ziele der Sozialdemokratie auszuzeichnen.

Hellmut Müller, der im Jahre 1958 in die SPD eintrat und dessen politische Arbeit bei den Jusos begann, wurde für seine 60jährige Treue zur SPD geehrt. In seiner Laudatio würdigte der ehemalige Bügermeister Heinz E. Roser das jahrzehntelange Engagement des Jubilars, der 40 Jahre lang Gemeinderat und ebenso lange Ortschaftsrat in Berghausen - davon 22 Jahre als Ortsvorsteher - war. Darüberhinaus gehörte der Jubilar 5 Jahre dem Kreisrat und mehr als 10 Jahre dem SPD-Kreisvorstand an. Als junger Mann gründete er nicht nur die Jusos in Berghausen, sondern war als Kreisvorsitzender der Jusos Karlsruhe-Land im gesamten Landkreis Karlsruhe poltisch unterwegs. Als verantwortlicher Organisator zahlreicher Wochenendschulungen der Kreis-Jusos, trug er mit dazu bei, dass politisch interessierte junge Menschen ihr Wissen in allen Politikfeldern, von der Kommunal- bis zur Bundespolitik, vertiefen konnten. Für seine Verdienste erhielt Hellmut Müller die Goldmedaille der Gemeinde Pfinztal und im Jahre 2008 den Verdienstorden am Bande der Bundesrepublick Deutschland.

Willi Arnold, der 50 Jahre ein treuer Sozialdemokrat war, konnte aus gesundheitlichen Gründen seine Ehrung leider nicht im Rahmen der Winterfeier entgegen nehmen

 
 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info