Neues Konzept für Realschulen

Veröffentlicht am 27.11.2014 in Landespolitik

Beim Besuch in Pfinztal stellte die Landtags­abgeordnete Anneke Graner das neue Realschulkonzept vor. Künftig sollen auch Realschulen einen Hauptschulabschluss anbieten können. Eine Fest­legung auf das Bildungsziel Real- oder Hauptschul­abschluss soll erst nach Klassen-stufe 8 getroffen werden. Als Starttermin dafür wurde das Schuljahr 16/17 angepeilt. „Damit können sich Realschulen zu einem stärker integrativen Schultyp weiterentwickeln, der Schüler noch besser nach ihrer Begabung individuell fördert“, sagte Frau Graner. Diese Entwicklung wurde generell von den Mitgliedern begrüßt, jedoch nur, wenn die für einen differenzierten Unterricht erforderlichen Mittel beigestellt werden. Unter den jetzigen Bedingungen ist eine individuelle Förderung heterogener Gruppen nicht möglich. Es wurde noch einmal sehr bedauert, dass Pfinztal auf Grund der Entscheidung der Realschule keine Gemeinschaftsschule bekommen hat.

Weiteres Thema war der Pflegestützpunkt Bretten, der vom Landkreis beantragt wurde und auch für Pfinztal zuständig wäre. Hier stehen die Chancen gut, so Frau Graner. Die Entscheidung wird in den nächsten Tagen fallen. Kreisrätin Elsenbusch berichtete in dem Zusammenhang vom SPD-Antrag im Kreistag, an den Pflegestützpunkten ehrenamtliche Pflegelotsen auszubil­den, die dann das nötige Wissen in ihre Gemeinden tragen. Jetzt gilt es, interessierte Bürger für diese Aufgabe zu finden. Sie berichtete weiter, dass sich der Landkreis mit einer Berghausener Erbengemeinschaft über den Kauf von Grundstücken geeinigt hat und auf einem dieser Grundstücke im Mischgebiet eine Gemeinschafts­unter­kunft für zuerst 180, dann ab 2016 150 Flüchtlinge erbauen wird. Die Gemeinde war an diesem Kauf nicht beteiligt, hat sich aber das Vorkaufsrecht für die nicht benötigten Grundstücke zusichern lassen. Ohne die Zustimmung der Gemeinde kann da nichts passieren. Derzeit kauft/pachtet der Landkreis in allen Kommunen Grundstücke, da die Flüchtlingsströme, die nach einem Einwohnerschlüssel von Europa an den Bund, von dort an die Länder, von dort an die Landkreise verteilt werden, so hoch sind wie zur Zeit der Balkankriege.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

03.06.2020 18:43 US-Präsident Donald Trump sollte ausnahmsweise das Richtige tun
Die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd schlagen in Gewalt um. Die Gründe sind für SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich klar: struktureller Rassismus und ein populistischer Präsident. „Ich trauere mit den Demonstrierenden in den USA um den getöteten George Floyd. Ich habe Verständnis für die Wut, ihr Protest ist selbstverständlich. Das gewaltsame Umschlagen

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

Ein Service von websozis.info