100 Jahre SPD Wöschbach

Veröffentlicht am 06.02.2011 in Ortsverein

Dagmar Elsenbusch dankt dem früheren Gemeinderat Hermann Konrad mit einer roten Rose

Eingebettet in die traditionelle Winterfeier der Pfinztaler SPD feierte die SPD Wöschbach ihren 100. Geburtstag. Der Vorsitzende, Dr. Norbert Foitzik konnte anlässlich dieses runden Geburtstages nicht nur zahlreiche Gratulanten aus der Politik sondern auch aus dem Wöschbacher Vereinsleben begrüßen. Für die richtige Stimmung sorgte das Oldieorchester des Akkordeonrings Wöschbach, das die Feier dankenswerterweise musikalisch umrahmte.

zur Festschrift

In seiner Gratulationsrede sprach Bürgermeister Heinz E. Roser das derzeit viel diskutierte Thema „Politikverdrossenheit“ an und machte dafür die viel zu lange Dauer von Entscheidungen verantwortlich, die dem Bürger nur schwer zu vermitteln seien. Michael Eberhard vom TTC Wöschbach überbrachte die Glückwünsche der örtlichen Vereine.
Der amtierende Landtagsabgeordnete und Kandidat der SPD für die kommende Landtagswahl, Dr. Frank Mentrup begeisterte mit seiner Festrede, in der er die Bedeutung des alten sozialdemokratischen Grundsatzes Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit in der heutigen Zeit beleuchtete.
In ihrem Rückblick entführten Dr. Norbert Foitzik und Dagmar Elsenbusch die Zuhörer auf eine sehr interessante Zeitreise durch die 100-jährige Geschichte der SPD Wöschbach, die im Jahr 1910 mit der Gründung des „Sozialdemokratischen Wahlvereins“ ihren Anfang nahm und viele Höhen und Tiefen bescherte. Tiefen während des 1. Weltkrieges und in der Zeit des Dritten Reiches, aber auch Höhen, als die SPD hervorragende Ergebnisse bei vielen Kommunalwahlen verbuchen konnte oder als im Jahr 1954 Richard Ripp als Bürgermeister ins Rathaus einziehen konnte oder die SPD mit Willi Oeder den Ortsvorsteher stellte. Foitzik und Elsenbusch würdigten die Leistungen der früheren und heutigen Wöschbacher SPD-Mandatsträger. Sie freuten sich ganz besonders, dass der langjährige Gemeinderat Hermann Konrad unter den Jubiläumsgästen war und dankten ihm stellvertretend für alle, die sich für die SPD Wöschbach einsetzten.
Dass dieses Engagement weitergeführt wird, war auch das Anliegen der Vorsitzenden der SPD Pfinztal, Angelika Konstandin, die der SPD Wöschbach für die nächsten 100 Jahre viele aktive Menschen wünschte.

 

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

Ein Service von websozis.info