Engagierte Kommunalpolitik zahlt sich aus

Zufrieden zeigten sich die Mitglieder der SPD, nachdem das Ergebnis der Kommunalwahlen im Rathaus vorlag.
Zwar bestätigt sich auch in Pfinztal der landesweite Trend hin zu kleinen Parteien, dennoch konnte die SPD ein sehr gutes Ergebnis einfahren, was sicherlich auf die engagierte Arbeit der Gemeinderäte und -rätinnen zurückzuführen ist. Zwar verliert die SPD einen Platz auf Grund der Reduzierung des Gemeinderats von 25 auf 22 Sitze, da aber gleichzeitig die CDU 4 Sitze einbüßt, wird insgesamt die Politik in den nächsten Jahren sicherlich einfacher für die SPD. Auch hat das Wahlergebnis gezeigt, dass die Abschaffung der unechten Teilortswahl sich nicht nachteilig für die beiden kleineren Ortsteile ausgewirkt hat. Im Gemeinderat sitzen künftig vier Räte aus Kleinsteinbach und drei aus Wöschbach. Acht Ratsmitglieder sind aus Berghausen und sieben aus Söllingen. Hier sieht sich die SPD-Fraktion, die einhellig für die Abschaffung gestimmt hatte, in ihrer Position bestätigt. In den Ortschaftsräten und im Kreistag ist die SPD weiterhin mit zwei Mandatsträgern vertreten. „Mit ihren Stimmen für die SPD haben die Wählerinnen und Wähler die gute Arbeit der SPD-Fraktion in den letzten 5 Jahren gewürdigt“, kommentierte die Fraktionsvorsitzende Dagmar Elsenbusch das Ergebnis.
Zusammen mit der OV-Vorsitzenden Angelika Konstandin und den neu gewählten Ratsmitgliedern dankt sie allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen, das sie den Kandidaten der SPD entgegengebracht haben. „Danke“, sagen die beiden auch allen Kandidaten für ihren großen Einsatz im Wahlkampf und allen Mitgliedern und Freunden, die die SPD in den letzten Wochen unterstützt haben.

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Ein Service von websozis.info