Blümlesheld

Warum die SPD-Fraktion mehrheitlich die Ausweisung des Neubaugebiets Blümlesheld ablehnt

Dies erläuterten die Fraktionsvorsitzende Dagmar Elsenbusch sowie die GR Reiner Kunzmann, Sonja Holatka, Christian Giesinger und Elisabeth Ehrler in einer öffentlichen Fraktionssitzung in Berghausen. Nach Ansicht der SPD-Fraktion ist es absolut kontraproduktiv, jetzt ein weiteres Neubaugebiet auszuweisen, wo doch der Gemeinderat erst vor 4 Wochen grünes Licht für das Neubaugebiet Engelfeld in Söllingen gegeben hat.
Zwei Baugebiete würden unsere Infrastruktur über die Gebühr belasten: es müssten neue Kindergärten gebaut und ggf. die Schulen, ebenso wie die vorhandenen Kanalisationen erweitert werden. Diese Kosten würden an der Gemeinde, also dem allgemeinen Steuerzahler hängen bleiben, da sie nicht in die Erschließungskosten mit einfließen. Sollte jedoch der erwartete Ansturm ausbleiben und sich die neuesten Prognosen der Bevölkerungsstatistik aus dem Landratsamt als richtig erweisen, wird der Bevölkerungsrückgang noch deutlicher ausfallen, als zunächst angenommen, und bereits im Jahr 2012 einsetzen. In dem Fall wäre eine parallele Vermarktung zweier Baugebiete erst recht unsinnig. Die Grundstückseigentümer würden auf den erheblichen Erschließungskosten bzw. der gezahlten Umlage sitzen bleiben, da sich sicherlich nicht genügend Käufer für 2 Gebiete finden. Ergebnis: die Preise gehen in den Keller und decken u.U. nicht mal die Umlage, die aufgrund steigender Energiepreise deutlich in die Höhe gehen. Aber auch unter objektiven Vergleichskriterien hat Blümlesheld deutliche Nachteile gegenüber Engelfeld: eine Zu- und Abfahrt ist nur über die Ortsmitte und Wohnstraßen möglich. Die Steillage und große Entfernung zu Stadtbahnhaltestelle und Einkaufsmöglichkeiten würde sicherlich ein vermehrtes innerörtliches Verkehrsaufkommen nach sich ziehen. Dies möchte die SPD den Berghausener Bürgern, die ja ohnehin unter der immensen Verkehrsbelastung leiden, nicht zumuten. Selbstverständlich wird die SPD „Blümlesheld“ im Flächennutzungsplan belassen, um in späteren Jahren falls nötig erweitern zu können. Aber zunächst sollte in Ruhe die Entwicklung im Engelfeld abgewartet werden.

Termine

Alle Termine öffnen.

13.12.2023, 19:15 Uhr Einladung zur Vorstandssitzung
Der Vorsitzende Bernhard Paulus lädt alle Mitglieder ein zur letzten Vorstandssitzung im Jahr 2023 …

Alle Termine

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

12.11.2023 15:05 Scheer / Hümpfer / Rimkus zur EnWG-Novelle
EnWG-Novelle: Meilenstein der Energiewende Der Bundestag verabschiedete am 10.11.23 die Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG). Damit werden die Erneuerbaren Energien weiter gestärkt und der Aufbau eines Wasserstoff-Leitungsnetzes angegangen. Für die SPD-Fraktion im Bundestag ist die Novelle ein Meilenstein der Energiewende. Nina Scheer, klima- und energiepolitische Sprecherin:„Die heute verabschiedete Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes enthält einschneidende Maßgaben für die… Scheer / Hümpfer / Rimkus zur EnWG-Novelle weiterlesen

02.11.2023 18:34 Dirk Wiese zum Verbot der Terrororganisation Hamas und des internationalen Netzwerks Samidoun
Antisemitismus bekämpft man mit konsequentem Handeln Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat die angekündigten Betätigungsverbote für die Terrororganisation Hamas und die Vereinigung ‘Samidoun’ erlassen. SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese sieht darin ein starkes Signal. „Vereine und Organisationen, die den Staat Israel auslöschen wollen oder deren Programmatik antisemitisch ist, haben kein Existenzrecht in Deutschland. Ich begrüße ausdrücklich, dass Bundesinnenministerin Nancy… Dirk Wiese zum Verbot der Terrororganisation Hamas und des internationalen Netzwerks Samidoun weiterlesen

02.11.2023 09:24 Schmidt/Wiese zu den Kabinettsbeschlüssen erleichterter Zugang zum Arbeitsmarkt und Schleusungen
Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern, Schleusungen wirksam bekämpfen Das Kabinett hat heute zentrale Maßnahmen für eine erleichterte Arbeitsaufnahme von Geflüchteten beschlossen und somit den Grundstein für eine erfolgreiche und nachhaltige Integrationspolitik gelegt. Gleichzeitig wird künftig härter gegen Schleusungskriminalität vorgegangen. Dagmar Schmidt, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Die beste Integrationsmaßnahme ist die Integration in den Arbeitsmarkt. Viele Menschen,… Schmidt/Wiese zu den Kabinettsbeschlüssen erleichterter Zugang zum Arbeitsmarkt und Schleusungen weiterlesen

Ein Service von websozis.info