Blümlesheld

Warum die SPD-Fraktion mehrheitlich die Ausweisung des Neubaugebiets Blümlesheld ablehnt

Dies erläuterten die Fraktionsvorsitzende Dagmar Elsenbusch sowie die GR Reiner Kunzmann, Sonja Holatka, Christian Giesinger und Elisabeth Ehrler in einer öffentlichen Fraktionssitzung in Berghausen. Nach Ansicht der SPD-Fraktion ist es absolut kontraproduktiv, jetzt ein weiteres Neubaugebiet auszuweisen, wo doch der Gemeinderat erst vor 4 Wochen grünes Licht für das Neubaugebiet Engelfeld in Söllingen gegeben hat.
Zwei Baugebiete würden unsere Infrastruktur über die Gebühr belasten: es müssten neue Kindergärten gebaut und ggf. die Schulen, ebenso wie die vorhandenen Kanalisationen erweitert werden. Diese Kosten würden an der Gemeinde, also dem allgemeinen Steuerzahler hängen bleiben, da sie nicht in die Erschließungskosten mit einfließen. Sollte jedoch der erwartete Ansturm ausbleiben und sich die neuesten Prognosen der Bevölkerungsstatistik aus dem Landratsamt als richtig erweisen, wird der Bevölkerungsrückgang noch deutlicher ausfallen, als zunächst angenommen, und bereits im Jahr 2012 einsetzen. In dem Fall wäre eine parallele Vermarktung zweier Baugebiete erst recht unsinnig. Die Grundstückseigentümer würden auf den erheblichen Erschließungskosten bzw. der gezahlten Umlage sitzen bleiben, da sich sicherlich nicht genügend Käufer für 2 Gebiete finden. Ergebnis: die Preise gehen in den Keller und decken u.U. nicht mal die Umlage, die aufgrund steigender Energiepreise deutlich in die Höhe gehen. Aber auch unter objektiven Vergleichskriterien hat Blümlesheld deutliche Nachteile gegenüber Engelfeld: eine Zu- und Abfahrt ist nur über die Ortsmitte und Wohnstraßen möglich. Die Steillage und große Entfernung zu Stadtbahnhaltestelle und Einkaufsmöglichkeiten würde sicherlich ein vermehrtes innerörtliches Verkehrsaufkommen nach sich ziehen. Dies möchte die SPD den Berghausener Bürgern, die ja ohnehin unter der immensen Verkehrsbelastung leiden, nicht zumuten. Selbstverständlich wird die SPD „Blümlesheld“ im Flächennutzungsplan belassen, um in späteren Jahren falls nötig erweitern zu können. Aber zunächst sollte in Ruhe die Entwicklung im Engelfeld abgewartet werden.

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Jetzt online spenden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten

15.08.2022 12:18 Kanzler Olaf Scholz
„WIR STEHEN ZUSAMMEN“ Kanzler Olaf Scholz hat angesichts des Kriegs in Europa und der steigenden Preise zum Zusammenhalt aufgerufen. Allen werde geholfen, um gut durch den Winter zu kommen. Die Lage im Herbst und Winter werde schwierig, man sei aber vorbereitet, „damit wir als Land gemeinsam durch diese Zeit gehen können, damit wir zusammenstehen“, sagte… Kanzler Olaf Scholz weiterlesen

15.08.2022 12:00 Spitzensportförderung neu denken
Anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Analyse der staatlich geförderten Spitzensportentwicklung „Warum ist es uns das wert?“ von Athleten Deutschland e.V., fordert die SPD-Fraktion im Bundestag, die finanzielle Spitzensportförderung zu reformieren. „Athleten Deutschland legt mit der heute veröffentlichten Analyse den Finger in die Wunde der deutschen Spitzensportförderung. Auch im Sportausschuss Anfang Mai gingen die Stellungnahmen der… Spitzensportförderung neu denken weiterlesen

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

Ein Service von websozis.info